Sonntag, 22. Oktober 2017

Rezension zu "Die Gabe der Auserwählten"

Die Gabe der Auserwählten 
Die Chroniken der Verliebten 03





Informationen:
Verlag: one-Verlag
Autor/-in: Mary E. Pearson
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2017
Preis: 18,00,-
ISBN:978-3846600528
* Dieses Buch habe ich freundlicherweise als Rezensionsexemplar erhalten*

Klappentext:
Lias Kampf geht weiter Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven. Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten. Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?

Autorin:
Mary E. Pearson hat bereits verschiedene Jugendbücher geschrieben. Der Kuss der Lüge, Auftaktband der Chroniken der Verbliebenen, ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch erscheint. In den USA hat sie damit in Bloggerkreisen geradezu einen Hype ausgelöst. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in Kalifornien. © Mary E. Pearson




Meine Meinung:


Sehnsüchtig habe ich auf den dritten deutschen Teil der Reihe gewartet.

Endlich konnte ich wieder Lias Gedanken und der ihrer Genossen verfolgen.
Nach den beiden vorherigen Teilen war bin ich einfach hin und weg .Ich habe mich in die Charaktere ,die Handlung und vor allem den Schreibstil verliebt und genau dies konnte ich auch im dritten Teil wiederfinden.
Sofort konnte ich wieder an das Geschehene anknüpfen und war wieder eine Gefangene dieser Geschichte.
Unter wesentlich schwierigeren Umständen ist auch Lia eine Gefangene ihrer Lage .
Es wird deutlich ,dass sie sich ,selbst nach ihrer Rettung aus den Händen des Komizars , nicht richtig wohlfühlen kann.
Es bleiben ihr einfach zu viele Fragen offen .
Ist der Komizar wirklich tot?
Wen kann sie vertrauen ?
Ist ihre Gabe ein Retter in der Not -oder wird sie zu einem weniger guten Ende führen?
Und wo gehört sie nun hin?
Was ist ihr Zuhause ?
Zugegeben, diese Fragen stelle ich mehr momentan wahrscheinlich mehr als Lia, denn bereits auf den ersten Seiten wurde sie mit deutlich gefährlicheren Momenten konfrontiert.
Sachlich betrachtet muss ich aber sagen ,dass mir ein kleiner Funke fehlt ..
Mir fehlt bis jetzt ein kleiner Reiz ,etwas was anders ist als zuvor. Ich persönlich empfinde den Handlungsstrang, ab und zu ziemlich oberflächlich.
"Emotional" betrachtet ,passiert nicht wirklich viel und vor allem auch nichts neues .Einfach nichts was mich total vom Hocker reißen konnte.
Natürlich gab es die Szene ,die mich zu diesem Zeitpunkt wirklich etwas überrascht hat.
Dafür kochten die Emotionen, Gefühle ,Gedanken und Ängste ,Zweifel ,aber auch ein wenig Hoffnung , bis zum Topfrand.
Ich habe es geliebt !
Ich bin ein totaler Fan von "Inneren -Kämpfen" ,also Kämpfen die psychisch und verbal ausgetragen werden.
Auch hier gab es einige Kämpfe dieser Sorte .
Teilweise hat mich das erstaunliche word building total überfahren und mitgerissen .
Auch bei mir kochten die Gefühle über und ich konnte jene so gut nachvollziehen,als wäre ich ein Teil dieser Geschichte.
Das ist wirklich ,das was mich so an dieser Reihe fesselnd :
Die Emotionen sind einfach total stark.

Etwas komplett anderes, denn mit der Zeit habe ich das Gefühl als wäre ich schon zu sehr mit der Geschichte vertraut..
Wie bereits erwähnt, bin hin und hergerissen ...
Zum einen ist da die "Gabe" ,die meiner Meinung nach kaum zum Vorschein kam.
Da dieses Buch "Die Gäbe der Auserwählten" heißt, hätte ich gedacht, dass es einmal wirklich um ihre Fähigkeit ginge.
Aber leider was dies nicht wirklich der Fall.
Um ehrlich zu sein, weiß ich bis dato nicht wirklich was die Gabe bewirkt.
Auf der anderen Seite finde ich die Idee super interessant.
Weniger unentdeckt blieb da die Handlung.
Hier im letzten Teil hätte ich mir wirklich etwas gewünscht, was nicht vorhersehbar ist.
Ich bin gespannt auf eure Meinungen, aber ich finde es passierte nichts wirklich "schockierendes". 
Wenn ich es aber so im Großen und Ganzen betrachte, hat die Geschichte es auch nicht unbedingt nötig.
Klar, für fünf Sterne hätte es hier zuletzt noch etwas gebraucht .
Denn, wie ich vor Allem hier im letzten Abschnitt noch einmal merken konnte, ist die Liebe zwischen den Charakteren so wunderbar herzzerreißend. Welche beiden ,lasse ich hier mal unbeantwortet.
Mein Herz wurde in zwei gerissen ,zusammen genäht um dann anschließend wieder auseinander gelegt zu werden.

"Diese Welt atmet dich ein... sie erkennt dich, und dann atmet sie dich wieder aus und teilt dich mit allem anderen.."

Mein Fazit:
Wie in den anderen Bänden dieser Reihe, überzeugt auch die Autorin wieder einmal mit einem wundervollem Schreibstil, der Wort für Wort in ein Bild verwandelt.
Dieses Mal muss ich jedoch sagen, dass mir die "Splittung" des dritten Teiles nicht gefallen hat.
Dadurch dass der eigentlich dritte Teil im Deutschen zu einem dritten und vierten Teil zerlegt wurde, fehlt mir der rote Faden.
Die Emotionen sind hochgekocht , die Handlung lag dafür aber leider auf dem Boden.


3,5 / 5 Sterne



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen